Wildnispädagogik Fortbildung 2017 – Modul 5

Karte nicht verfügbar

20.10.17 - 22.10.17 | 00:00 h

Schlagworte
Fortbildung, Wildnispädagogik


Ganzheitliche Umweltbildung mit dem Wissen der Naturvölker

Wildnispädagogik Fortbildung 2016 in HessenEs sind uralte Wege, auf denen Naturwissen und Verbindungen zur Natur von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Lebensweise der Jäger- und Sammlervölker zeigt uns die älteste Art des Seins, Lebens, Lernens und Verbindens mit der Natur. Sie stand Pate für die Wildnispädagogik Fortbildung.

Modul 5 der Wildnispädagogik Fortbildung 2017

Säugetiere | Die 7 Künste des Fährtenlesens | Leitung von Gruppen als Coyote Teacher | Gefäße & Kochen am Feuer

Hier klicken für mehr Informationen zur Wildnispädagogik Fortbildung

Anmeldeschluss: 18.01.2017 

Eine Kooperation der vhs Kreis Offenbach und der Wurzeltrapp Wildnisschule

 

Buchtipp zur Wildnispädagogik

CoyoteGuide Wildnispädagogik Kunst des Fragens Wurzeltrapp WildnisschuleMit dem Coyote-Guide zu einer tieferen Verbindung zur Natur: Grundlagen der Wildnispädagogik. 

Klick auf das Bild für mehr Infos

Handbuch für Mentoren.Entdecke die Wildnispädagogik mit dem wundervollen Buch von Jon Young, Ellen Haas und Evan McGown.

WILDNISPÄDAGOGIK SEMINARE

Unsere erfahrenen Wildnispädagogen, Natur Mentoren, Coyote Teacher zeigen dir wie es geht. Du erlernst die Grundlagen die ein Natur Mentor braucht und erfährst alle Geheimnisse über Coyote Teaching, Kernroutinen und und und.
Die Seminare finden statt in der Umgebung von Frankfurt und Offenbach, in Wetterau, Vogelsberg, Lahntal, Spessart, Odenwald und Rhein-Main Gebiet.

Jan 2018

Infoabend zur Wildnispädagogik Fortbildung :: 18.01.18 :: Haus des Lebenslangen Lernens

Feb 2018

Wildnispädagogik Fortbildung 2018 - Modul 1 :: 16.02.18 - 18.02.18 ::

Apr 2018

Wildnispädagogik Fortbildung 2018 - Modul 2 :: 20.04.18 - 22.04.18 ::
1 2 3 4

 

Das sagen Teilnehmer zu den Wildnispädagogik Seminaren:

In dem Jahr hat meine Sehnsucht Anklang gefunden, mit einfachen, ursprünglichen und naturnahen Zeiten zu mir selbst zu finden! Es ging um mich und meinen Platz im großen Ganzen. Ich bin so neugierig geworden, immer noch tiefer in die vielen Verbindungen zur Natur unmittelbar um mich herum einzutauchen. Das macht mich glücklich!!! Ich bin auf dem Weg, die beste Älteste zu werden, die ich werden kann- Sonja L.
Außer dem Wissen und den Techniken, die ich in diesem Jahr gelernt habe, bringt es mich dazu… bei Spaziergängen genauer hinzuschauen…. mich noch mal umzudrehen…. noch ein Tick mehr begeistert zu sein ….. mich noch viel mehr zu wundern… bei Spaziergängen mit den Kids noch tiefer in die Hocke zu gehen um vielleicht die Schleimspur einer Schnecke zu verfolgen oder die Farbe eines Blattes zu bewundern oder einer spannenden Spur zu folgen und noch viel viel mehr….. auf alle Fälle habe ich gelernt nicht sofort zu antworten und mir und auch den anderen gute Fragen zu stellen……und mich mit so vielen Sinnen wie möglich allein oder in der Gruppe von der Natur verzaubern zu lassen- Xenia M.
Für mich war es eine Reise zu mir selbst in der ich viele wundervolle Geschenke von der Natur bekam, welche mir zeigten daß ich auf einem richtigen Weg bin um etwas positives für die nächsten Generationen in die Gemeinschaft einzubringen. Es lehrte mich wie wichtig es ist Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen damit noch viele Generationen die Möglichkeit haben auf unserem Planeten zu leben und zu lieben. Es war die intensivste Zeit in meinem bisherigen Leben und ich durfte viele schöne Stunden mit wunderbaren Menschen verbringen- Daniel K.

Anmeldung: Für den Newsletter Wildnispädagogik



 

Kommentare sind geschlossen.