Wildnispädagogik Fortbildung 2018 – Modul 2

Karte nicht verfügbar

20.04.18 - 22.04.18

Schlagworte
Fortbildung, Wildnispädagogik


Ganzheitliche Umweltbildung mit dem Wissen der Naturvölker

Wildnispädagogik Fortbildung 2016 in HessenEs sind uralte Wege, auf denen Naturwissen und Verbindungen zur Natur von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Lebensweise der Jäger- und Sammlervölker zeigt uns die älteste Art des Seins, Lebens, Lernens und Verbindens mit der Natur. Sie stand Pate für die Wildnispädagogik Fortbildung.

Modul 2 der Wildnispädagogik Fortbildung 2018

Vögel und Vogelsprache |  Sinne und Achtsamkeit | Feuer ohne Hilfsmittel | Ebenen der Naturverbindung, Gemeinschaft

Hier klicken für mehr Informationen zur Wildnispädagogik Fortbildung

Anmeldeschluss: 22.01.2018

Eine Kooperation der vhs Kreis Offenbach und der Wurzeltrapp Wildnisschule

 

Buchtipp zur Wildnispädagogik

CoyoteGuide Wildnispädagogik Kunst des Fragens Wurzeltrapp WildnisschuleMit dem Coyote-Guide zu einer tieferen Verbindung zur Natur: Grundlagen der Wildnispädagogik. 

Klick auf das Bild für mehr Infos

Handbuch für Mentoren.Entdecke die Wildnispädagogik mit dem wundervollen Buch von Jon Young, Ellen Haas und Evan McGown.

WILDNISPÄDAGOGIK SEMINARE

Unsere erfahrenen Wildnispädagogen, Natur Mentoren, Coyote Teacher zeigen dir wie es geht. Du erlernst die Grundlagen die ein Natur Mentor braucht und erfährst alle Geheimnisse über Coyote Teaching, Kernroutinen und und und.
Die Seminare finden statt in der Umgebung von Frankfurt und Offenbach, in Wetterau, Vogelsberg, Lahntal, Spessart, Odenwald und Rhein-Main Gebiet.

Okt 2018

Wildnispädagogik Fortbildung 2018 - Modul 5 :: 19.10.18 - 21.10.18 ::

Dez 2018

Wildnispädagogik Fortbildung 2018 - Modul 6 :: 14.12.18 - 16.12.18 ::
1 2 3

 

Das sagen Teilnehmer zu den Wildnispädagogik Seminaren:

Mein wildes Jahr war einfach gut! Ich habe neue Freunde gefunden, die meine Liebe zur Natur teilen: Pflanzen beobachten, Spuren nachgehen, Gelände einschätzen, Pemmikan herstellen, am Lagerfeuer kochen, mit Erde malen und Blüten färben, Baumperlen finden, vegane Schneeschuhe herstellen und mit dem Zelt durch Schweden ziehen. Wir haben miteinander gelernt und gelacht, geschwiegen und geredet, uns Geschichten erzählt und gefeiert. Und das Beste ist: Wir sind noch lange nicht fertig! Wir sehen uns wieder und weben zusammen weiter am wilden Netz- Gertrud P.
In dem Jahr hat meine Sehnsucht Anklang gefunden, mit einfachen, ursprünglichen und naturnahen Zeiten zu mir selbst zu finden! Es ging um mich und meinen Platz im großen Ganzen. Ich bin so neugierig geworden, immer noch tiefer in die vielen Verbindungen zur Natur unmittelbar um mich herum einzutauchen. Das macht mich glücklich!!! Ich bin auf dem Weg, die beste Älteste zu werden, die ich werden kann- Sonja L.
Sich einlassen auf einen Platz in der Natur, dort zu sitzen und einfach wahrnehmen, war für mich sehr eindrucksvoll: das Mäuschen im Laub rascheln hören, dem Eichhörnchen fast in die Augen zu schauen, die Amsel zu vermissen, die doch sonst immer im Laub scharrend zu hören war… Die Magie des Sitzplatzes zu erfahren war und ist eindrucksvoll.- Tanja C. R.

Anmeldung: Für den Newsletter Wildnispädagogik



 

 

Kommentare sind geschlossen.