Wildnispädagogik Fortbildung 2018 – Modul 5

Karte nicht verfügbar

19.10.18 - 21.10.18 | 00:00 h

Schlagworte
Fortbildung, Wildnispädagogik


Ganzheitliche Umweltbildung mit dem Wissen der Naturvölker

Wildnispädagogik Fortbildung 2016 in HessenEs sind uralte Wege, auf denen Naturwissen und Verbindungen zur Natur von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Lebensweise der Jäger- und Sammlervölker zeigt uns die älteste Art des Seins, Lebens, Lernens und Verbindens mit der Natur. Sie stand Pate für die Wildnispädagogik Fortbildung.

Modul 5 der Wildnispädagogik Fortbildung 2018

Säugetiere | Die 7 Künste des Fährtenlesens | Leitung von Gruppen als Coyote Teacher | Gefäße & Kochen am Feuer

Hier klicken für mehr Informationen zur Wildnispädagogik Fortbildung

Anmeldeschluss: 22.01.2018 

Eine Kooperation der vhs Kreis Offenbach und der Wurzeltrapp Wildnisschule

 

Buchtipp zur Wildnispädagogik

CoyoteGuide Wildnispädagogik Kunst des Fragens Wurzeltrapp WildnisschuleMit dem Coyote-Guide zu einer tieferen Verbindung zur Natur: Grundlagen der Wildnispädagogik. 

Klick auf das Bild für mehr Infos

Handbuch für Mentoren.Entdecke die Wildnispädagogik mit dem wundervollen Buch von Jon Young, Ellen Haas und Evan McGown.

WILDNISPÄDAGOGIK SEMINARE

Unsere erfahrenen Wildnispädagogen, Natur Mentoren, Coyote Teacher zeigen dir wie es geht. Du erlernst die Grundlagen die ein Natur Mentor braucht und erfährst alle Geheimnisse über Coyote Teaching, Kernroutinen und und und.
Die Seminare finden statt in der Umgebung von Frankfurt und Offenbach, in Wetterau, Vogelsberg, Lahntal, Spessart, Odenwald und Rhein-Main Gebiet.

Momentan keine Veranstaltung geplant...

 

Das sagen Teilnehmer zu den Wildnispädagogik Seminaren:

Die Wildnispädagogik Ausbildung hat mir Mut gemacht, war Stütze und Wegweiser auf dem Weg eine Waldkindergartengruppe zu gründen. Das „wilde Jahr“ hat mich unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenfamilien näher gebracht und letztendlich auch einer „wilden Menschen-Großfamilie“- Claudia A.
Wie man so schön sagt „ich lebe im goldenen Käfig“ alles scheint zu laufen, doch man merkt, das etwas nicht stimmt. Ich höre den Straßenverkehr, ich höre den Flugzeuglärm, ich höre die Medien, ich höre die Zivilisation – Der Kurs öffnet die Seele und bewirkt die Aufmerksamkeit wieder auf Dinge zu lenken, die schon immer gegenwertig waren/sind, aber nicht mehr wahrgenommen werden – Jetzt höre ich das Singen der Vögel, das Fließen der Flüsse, das Krabbeln der Käffer und das Wachsen der Pflanzen.- Alberto H.
Ich bin sehr froh und zufrieden das wilde Jahr erlebt zu haben. Es war (und bleibt) eine wunderbare Zeit mit tollen Menschen und einer schönen Gemeinschaft unter Gleichgesinnten. Coyote Teaching schafft es wirklich auf angenehme Weise vergessene Sinneseindrücke wieder wachzurütteln. Der Sitzplatz wird zur Sucht. Ein Ort den man nicht hergeben möchte. Die Beobachtungen und kleinen Begegnungen mit der Natur machen einfach nur dankbar. Meine Spechte und Nacktschnecken am ersten Sitzplatz behalte ich in bester Erinnerung. Also bei mir ist ganz klar: der Coyote hat sein Ziel erreicht!- Anna H.

Anmeldung: Für den Newsletter Wildnispädagogik


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Kursen, Ausbildungen, Fortbildungen, Angeboten, Veröffentlichungen und unserem Unternehmen.
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, findest du in unserer Datenschutzerklärung

 

Kommentare sind geschlossen.