Fährtenlesen – Naturrätsel #4

Wer hat die Trittsiegel hinterlassen? Sind beide Tritte von der selben Tierart? Schau ganz genau hin und übe dich in der Kunst der Identifikation, dem erste Fährtenlese Geheimnis.

Nachdem der Winterschnee getaut war, habe ich das erste Beweisfoto schießen können. Eine Woche später hatte es wieder Schnee und da entstand das zweite Bild.

Also, welches Tier hat das linke Trittsiegel und welches das rechte hinterlassen?

Schreibe unten eine Antwort mit deiner Lösung…

Wildlife Tracker Ausbildung

Möchtest ein richtig guter Fährtenleser werden? Dann schau dir doch mal unsere Ausbildung zum Wildlife Tracker an!

KLICK HIER und erfahre alles zur Fährtenleser / Wildlife Tracker Ausbildung

FÄHRTENLESE KURSE

Okt 2019

VORTRAG Fährtenlesen :: 24.10.19 :: Haus des Lebenslangen Lernens

Nov 2019

Fährtenleser Tag :: 17.11.19 :: Wilder Vogelsberg

 

Das sagen Teilnehmer zu den Fährtenlese Kursen:

Anmeldung: Für Infos und Termine zum Thema Fährtenlesen


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Kursen, Ausbildungen, Fortbildungen, Angeboten, Veröffentlichungen und unserem Unternehmen.
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, findest du in unserer Datenschutzerklärung
Dieser Beitrag wurde unter Fährtenlesen, Rätsel, Wildlife Tracker, Wildtiere abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Fährtenlesen – Naturrätsel #4

  1. Anna sagt:

    ja, der dachs war da. beide male 4+1 ballen plus breiter hauptballen und so…

  2. Reini sagt:

    Hallo Axel!

    Ich schliesse mich der Meinung von Hans-Jürgen an. Ich glaube auch die Trittsiegel eines Dachs zu erkennen.

    lg
    Reini

  3. Hans-Jürgen sagt:

    Hi Axel,
    ich bin für Dachs. Im Schnee sehe ich allerdings ein einzelnen Trittsiegel (würde sogar auf Hinterhand tippen), erkenne kein registrieren.
    Bei dem Trittsiegel im Matsch erkenne ich die Vorderhand.
    OK? :-)
    Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.
    Lieber Gruß
    Hans-Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.