Survival – Deine Haltung entscheidet

Überleben in der Natur, deine Haltung entscheidet

Rüdiger Nehberg hat als Sir Vival das Thema Survival und Bushcraft im Land bekannt gemacht. Heute wird mit Survival und Bushcraft vor allem kiloweise Ausrüstung verbunden, die auf dem Buckel geschleppt wird. Klar, man will ja als Sieger aus dem Kampf mit der Natur hervorgehen. Diese Ansicht von Survival und Bushcraft nenne ich „Überleben in der Natur“.

Leben in der Natur, deine Haltung entscheidet

Es gibt noch eine andere Sicht auf die Dinge. Denn je mehr Naturwissen und Fertigkeiten du mitbringst, umso weniger Ausrüstung wirst du brauchen. Die Naturvölker leben vor, wie so was geht. Wir haben uns ganz schön weit entfernt von einem Leben in und mit der Natur. In unseren Survival und Bushcraft Kursen ist es immer wieder faszinierend zu sehen, wie nach wenigen Tagen die Teilnehmer sich dem Tempo der Natur anpassen. Und genau diese innere Haltung macht den Unterschied aus zwischen „ich tauche ein in die Natur“ oder kämpfe gegen Mutter Natur an.

Worum zuerst kümmern in einer Notsituation?

Das Gesetz der 3 hilft dir, deine nächsten Schritte zu überlegen. Du überlebst:

  • 3 Minuten ohne Luft
  • 3 Stunden ohne Ausgleich der Körpertemperatur
  • 3 Tage ohne Wasser
  • 3 Wochen ohne Nahrung

Du siehst, Nahrung ist nicht wirklich das Problem. An Unterkühlung sterben jedoch mehr Menschen als an Wassermangel. Du solltest dich zuerst um einen Unterschlupf kümmern. Und dann um Feuer und Wasser. Die beiden nenne ich zusammen, denn unser Oberflächenwasser kannst du unbehandelt nicht trinken. Und zum Schluss kümmerst du dich um Nahrung.

Aus aktuellem Anlass.. Überlege mal wie sinnvoll Hamsterkäufe von WC-Papier und Nudeln sind. Und von was für einer Haltung so ein Verhalten zeugt.

Zurück zu unserem Thema. Stell dir vor, du bist im Nirgendwo und weißt grad nicht mehr, wie du da rauskommst. Was ist das erste, was du tust? Die meisten denken sofort an „was zu essen finden“. Und woran denkst du?

In 4 Schritten eine Laubhütte bauen

Sie zu bauen ist nicht schwer. Wenn sie dich aber im Winter ohne Schlafsack warm halten soll, ist der Bau schon eine Herausforderung. Jetzt ist eine gute Jahreszeit, um den Bau zu üben. Probiere das draußen aus! Und wenn du alle Kniffe und Tricks lernen möchtest, schau bei einem unserer Survival und Bushraft Kurse vorbei. Hier die 4 Schritte, wie du deine Laubhütte baust.

Survival und Bushcraft :: Laubhütte Schritt 1

SCHRITT 1 :: Für deine Survival und Bushcraft Laubhütte brauchst du ein Grundgerüst aus  2 Astgabeln und einem langen Ast als First. Bau sie nicht zu groß, sonst hält sie nicht warm. An deinen First lehnst du nun von beiden Seiten möglichst dicht kleinere Äste.

 

Survival und Bushcraft :: Laubhütte Schritt 2

SCHRITT 2 :: Schichte viel Laub auf deine Survival Hütte. Bis die Laubschicht so dick wie dein Arm lang ist. Fülle deine Hütte mit dem trockensten Laub, das du findest. Krieche rückwärts hinein und liege das Laub platt. Dann wirf erneut Laub hinein und liege es wieder platt. Wiederhole das, bis deine Bushcraft Hütte von innen hervorragend isoliert.

Survival und Bushcraft :: Laubhütte Schritt 3SCHRITT 3 :: Damit es nicht zieht, baust du einen schulterbreiten Eingang. Den bedeckst du auch mit Laub. Lege dir einen Haufen Laub vor die Hütte. Wenn du zum Schlafen reingekrochen bist, ziehst du das Laub hinter dir in den Eingang, um dich vor Wind und Kälte zu schützen. Gute Nacht und einen erholsamen Schlaf wünsche ich dir in deiner Survival Laubhütte.

SCHRITT 4 :: Besuche unseren Survival & Bushcraft Kurs
„Zuhause in der Natur“ lautet das Motto der Kurse. Dort trifftst du tolle Leute und lernst, wie du mit dem Feuerbohrer ein Feuer machst, Schalen brennst, mit heißen Steinen kochst und noch viel viel mehr.
Die Kurse finden in der Umgebung von Frankfurt und Offenbach statt. Wir sind auch in den Wäldern von Wetterau, Vogelsberg, Lahntal, Spessart und Rhein-Main unterwegs.

SURVIVAL & BUSHCRAFT KURSE

Okt 2020

Wildniswissen Basis Camp :: 03.10.20 - 04.10.20 :: Sonjas Platz im Vogelsberg

 

Das sagen Teilnehmer zu den Survival & Bushcraft Kursen:

Ich habe so viel neues gelernt und habe erfahren, dass ich als jüngster Teilnehmer locker mit den „Alten“ mithalten kann! Eine tolle Erfahrung für mich!- Maximilian
Jeder der die Möglichkeit hat, sollte mindestens das Survival Wochenende mitmachen!- Max F.
Die Jugendgruppe Dillenburg sagt ein dickes Danke!!!- Iris Pl.

Newsletter: Für Infos und Termine zum Thema Survival & Bushcraft


Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Kursen, Ausbildungen, Fortbildungen, Angeboten, Veröffentlichungen und unserem Unternehmen.
Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, findest du in unserer Datenschutzerklärung

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bushcraft, Survival veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.