Teile das mit deinen Freunden...

Einjährige Wildnispädagogik Ausbildung 2025

SPARE 150 EURO bei frühzeitiger Anmeldung
Durch die Wildnispädagogik Ausbildung wirst du
  • Natur mit allen Sinnen erfahren
  • Tiefe Verbindungen zur Natur knüpfen
  • Andere Menschen auf dem Weg der Naturverbindungen begleiten können
Anmeldeschluss: 15. Dezember 2024

Lade hier den Info Flyer zur Wildnispädagogik Ausbildung herunter

Wir alle brauchen Verbindungen zur Natur für Kreativität, Phantasie, Spontanität, innere Ruhe, Achtsamkeit und die Kunst, mit unvorhergesehenen Situationen umzugehen.
Aber wie können wir unsere und die Verbindungen unserer Kinder und Enkel zur Natur stärken?

Wildnispädagogik – Entdecke das Wissen der Naturvölker
Pflanzenmeditation Wildnispädagogik Fortbildung Wurzeltrapp Wildnisschule

Es sind uralte Wege, auf denen Naturwissen und Verbindungen zur Natur von einer Generation zur nächsten weitergegeben wurden. Die Lebensweise der Jäger- und Sammlervölker und ihre Art des Lehrens stand Pate für die Wildnispädagogik Fortbildung.

Knüpfe tiefe Verbindungen zur Natur. Begleite andere Menschen auf deren Weg zu Naturverbindungen.

Mit der Wildnispädagogik Fortbildung zeigen wir dir Mittel und Wege auf, um Naturverbindungen zu stärken.

Auch die Lehrmethoden der Naturvölker werden wir dir vermitteln. Du wirst erfahren, wie es ist, von einem Coyote Teacher und Mentor unterrichtet zu werden.

In der Fortbildung werden wir dir mithilfe dieser Methoden ein gesundes Basiswissen über die Natur und ihre Abläufe mit auf deinen Weg geben.

Wir werden deine Wahrnehmung und Achtsamkeit schulen. Dir Fertigkeiten an die Hand geben, die du brauchst, um dich „zu Hause in der Natur“ zu fühlen.

Lagerfeuer Wildnispädagogik Ausbildung Wurzeltrapp Wildnisschule

Infos & Anmeldung

Die 4 Säulen der Wildnispädagogik Ausbildung

Naturwissen :: Mit allen Sinnen erfahren

Du bekommst ein mächtiges Werkzeug zum spielerischen Lernen an die Hand. Dabei werden all deine Sinne und dein geistiges Auge angesprochen. Du wirst wichtige Pflanzen, Bäume, Säugetiere, Indikatoren und Vögel aus vielen verschiedenen Blickwinkeln kennen lernen. Du wirst erfahren, welche Gefahren es in der Natur gibt und wie du respektvoll und vorausschauend mit ihnen umgehst. Du wirst ökologische Zusammenhänge erleben und verstehen, wie das große Ganze zusammenspielt und welche Rolle du dabei einnimmst.

Awareness :: Routinen der Natur Völker für tiefe Naturverbindungen

Du wirst Techniken erlernen, um deine Wahrnehmung und Achtsamkeit auf ein fast unglaubliches Level zu bringen. Zwischen den Modulen übst du deine Sinne auf Wegen, die unser modernes Leben nicht bietet. Die Fährten der Tiere werden dir verraten, was los war bevor du kamst. Und das Geplapper der Vögel sagt dir, was gerade jetzt um dich herum passiert. Du bewegst dich wie unsichtbar durch die Natur und wirst eine unglaubliche Fülle an Leben in der Wildnis vor deiner Haustür entdecken.

Wildnisleben :: Fertigkeiten zum Leben in und aus der Natur

Gemeinsam werden wir praktische Fertigkeiten üben, die es dir ermöglichen, dich in der Natur heimisch zu fühlen. Du wirst lernen, wie du einen Unterschlupf aus Naturmaterial baust, Feuer ohne Hilfsmittel machst, Wasser findest und aufbereitest, Schnüre drehst, Werkzeuge fertigst, dich orientierst, Nahrung findest, am Feuer kochst und noch einiges mehr. Je mehr Fertigkeiten du beherrschst, umso weniger Ausrüstung musst du tragen.

Coyote Teaching :: Als Natur Mentor andere beim Knüpfen von Naturverbindungen begleiten

Wir werden dir Methoden und pädagogische Werkzeuge der Naturvölker, aber auch moderne wissenschaftliche Ansätze vermitteln. Mit diesem Wissen kannst du andere dabei unterstützen, sich wieder als Teil der Natur zu erfahren. Entdecke und wecke Begeisterung. Denn nur mit Begeisterung kann Lernen stattfinden. Baue auf ein Fundament aus wirkungsvollen Kernroutinen und Gemeinschaft.

Aufbau der Wildnispädagogik Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus  6 Seminar Wochenenden, dem  Selbststudium  zwischen den Seminar Wochenenden und einer  Abschlussarbeit.
Ein freiwilliges Praktikum rundet die Wildnispädagogik Ausbildung ab.

Abschlusszertifikat

Nach deinem erfolgreichem Abschluss erhältst du das Zertifikat

Wildnispädagogin (Wurzeltrapp Wildnisschule)
Wildnispädagoge (Wurzeltrapp Wildnisschule)

Termine Wildnispädagogik Ausbildung 2025

Anmeldeschluss: 15. Dezember 2024

Wochenende 01 :: 07.02.25 bis 09.02.25
Wochenende 02 :: 28.03.25 bis 30.03.25
Wochenende 03 :: 30.05.25 bis 01.06.25
Wochenende 04 :: 12.09.25 bis 14.09.25
Wochenende 05 :: 31.10.25 bis 02.11.25
Wochenende 06 :: 12.12.25 bis 14.12.25

Alle Wochenenden finden in Bad Brückenau/Volkers statt.
Sie beginnen Freitag um 18:00h und enden Sonntag um ca. 15:00h.

Persönliche Beratung zur Ausbildung

Gerne berät dich Axel Trapp ganz individuell in einem Telefonat.
Vereinbare bitte einen Termin per E-Mail.
Sende deine Mail an: elektropost (at) wurzeltrapp.de

Teilnahmebeitrag

1.950 Euro (zuzüglich Unterkunft und Verpflegung an den Seminar Wochenenden)
SPARE 150 EURO bei frühzeitiger Anmeldung (siehe Info Flyer)
Zahlung in Raten möglich

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Deine frühzeitige Anmeldung sichert dir einen Platz

Anmeldung & Infos


Mein „Wildes Jahr“ – Stimmen & Stimmungen

Einen ganz herzlichen Dank an alle, die den Weg der Wildnispädagogik mit uns gegangen sind.
„Mein wildes Jahr“ so nennen sie liebevoll ihre Zeit der Wildnispädagogik Fortbildung.

Lassen wir ein paar von ihnen zu Worte kommen:

„Folge deinem inneren Kompass!“ Ich habe meinen inneren Kompass nicht nur kennen, sondern auch nutzen gelernt. Was bedeutete dies für mich konkret? Im Rahmen der wildnispädagogischen Ausbildung erfuhr ich, wie sich meine Sinneswahrnehmung veränderte, intensivierte. Eine neue Dimension eröffnete sich mir, die Natur in ihrer Vielfältigkeit zu erleben. Der innere Kompass wurde zu meinem stetigen Begleiter und Wegweiser. Er half mir mich neu auszurichten. Letztendlich lenkte er mich in die Ruhe aus meinem hektischen Alltag.- Stephanie V.
Ein Jahr Wildnispädagogik! Dieses Jahr erfüllt mich mit Dankbarkeit. Wir haben viele spannende Dinge gelernt, vor allem aber habe ich an meinem Sitzplatz Ruhe finden können. Beim rumstromern achte ich mehr auf Details und bin viel aufmerksamer. Dadurch nehme ich die Jahreszeitlichen Veränderungen mehr wahr. Und auf Reisen verfolge ich Fährten, sammle Knochen, Steine und Muscheln.- Beate B.
Ich dachte, ich wäre schon Naturverbunden. Die Weiterbildung aber hat mir einen noch tieferen Einblick/Eindruck gegeben. Sie hat in mir eine Sehnsucht geweckt, die so groß ist, dass ich jetzt meinen Job gewechselt habe, damit ich täglich in der Natur arbeiten und von ihr lernen darf- Cynthia M.
Mein wildes Jahr war einfach gut! Ich habe neue Freunde gefunden, die meine Liebe zur Natur teilen: Pflanzen beobachten, Spuren nachgehen, Gelände einschätzen, Pemmikan herstellen, am Lagerfeuer kochen, mit Erde malen und Blüten färben, Baumperlen finden, vegane Schneeschuhe herstellen und mit dem Zelt durch Schweden ziehen. Wir haben miteinander gelernt und gelacht, geschwiegen und geredet, uns Geschichten erzählt und gefeiert. Und das Beste ist: Wir sind noch lange nicht fertig! Wir sehen uns wieder und weben zusammen weiter am wilden Netz- Gertrud P.
Das Kleine ganz groß. „Die Eskalation der schönen Dinge“, nannte ich mein einundfünfzigstes Lebensjahr. Verloren in einer Aneinanderreihung von schönen Ereignissen verflog meine Lebenszeit. Dann schenkte mir meine Frau die gemeinsame Ausbildung zum Wildnispädagogen. Im Laufe dieses Jahres fand ich die Naturverbindungen meiner Kindheit wieder. In den Aufgaben entdeckte ich die Ruhe und vereinte alle meine Sinne. Ich bin wieder Teil der Schöpfung und nicht mehr eine übergeordnete Macht. Da unsere Kinder diese Verbindung heute zu früh verlieren, sehe ich es fortan als meine Aufgabe, diese wieder in Ihnen wachzurufen. Danke Axel für diese Erkenntnisse- Stefan J.
Das “wilde Jahr“ hat mich in eine vertraute, aber über die Jahre in Vergessenheit geratene Welt zurück geführt. Eine Welt in der man sich über den Vogelgesang im Frühling, einen leisen warmen Windhauch, das Plätschern des nahegelegenen Baches, die bunten Blüten der Wildkräuter, das Summen der Insekten, das Fallen von Regentropfen und so viel mehr freut und dankbar ist. Und das alles wurde maßgeblich und wesentlich durch das Wirken des gesamten Teams im Sinne des Coyote Teaching wortwörtlich zum Leben erweckt.- Thomas I.
Das Jahr hat mir das theoretische Wissen und die Fertigkeiten der Wildnispädagogik vermittelt. Aber womit ich nicht gerechnet habe ist, dass sich meine Sinne komplett zur Natur ausgerichtet haben. Für mich ist es ein Geschenk jeden Moment die Natur zu hören und zu sehen, obwohl ich von der Hektik der Stadt umgeben bin. Diese Fortbildung ist mehr als theoretische Wissensvermittlung. Man muss es erleben. Danke Axel, für Deine Mühen diesen Natur-Spirit an uns und die folgenden Generationen weiter zu geben- Sabine H.
Wie man so schön sagt “ich lebe im goldenen Käfig” alles scheint zu laufen, doch man merkt, das etwas nicht stimmt. Ich höre den Straßenverkehr, ich höre den Flugzeuglärm, ich höre die Medien, ich höre die Zivilisation – Der Kurs öffnet die Seele und bewirkt die Aufmerksamkeit wieder auf Dinge zu lenken, die schon immer gegenwertig waren/sind, aber nicht mehr wahrgenommen werden – Jetzt höre ich das Singen der Vögel, das Fließen der Flüsse, das Krabbeln der Käffer und das Wachsen der Pflanzen.- Alberto H.

Impressionen der Wildnispädagogik Ausbildung


Du bist dir noch nicht sicher

ob die Wildnispädagogik Ausbildung etwas für Dich ist? Hier findest du Antworten…